Aktuelles

Der „Wäller-Lauf-Cup“ (WLC) ist ein Projekt des Leichtathletikkreises Westerwald. Der WLC ist eine Laufserie von Volksläufen mit etwa 10 km Streckenlänge wechselnder Veranstalter. Ziel für die Sportler ist ein Wettkampf um die beste Jahresleistung.

Hier nun die Artikel zum WLC (Detailinformationen zum WLC finden Sie über die Menüpunkte oben):

We give special thanks to the sports bookmaker Mostbet bd, for investing in our sports district.
Saytın yuxarı sağ küncündə müvafiq qırmızı düyməyə klikləməklə Mostbet https://mostbet-azerbaycan.top/ bukmeker kontorunda və kazinosunda qeydiyyatdan keçə bilərsiniz
Bei uns bestellen Sie High Class Escort München zu günstigen Konditionen. Ihr Konto regelt das – versprochen. Obendrein sind Privatsphäre und Verschwiegenheit beim VIP Escort Munich selbstverständlich.

Kurze Pause im Wäller Lauf-Cup 2017

Montabaur. Nach dem siebten Wertungslauf – dem Münz-Wasserlauf in Montabaur-Ettersdorf – gibt es im aktuellen „Wäller Lauf-Cup“ zunächst eine kleine Sommerpause. Weiter geht es dann mit dem Wertungslauf Nr. 8 am 3. September beim 27. Bahnhofslauf des TuS Wallmerod. Die Laufstrecke in Wallmerod ist auf dem Rad- und Wanderweg zwischen Wallmerod und Westerburg. Start und Ziel ist am alten Bahnhof in Wallmerod. Die vom Ausrichter ausgeschriebenen Laufstrecke umfassen Wettbewerbe vom Bambini-Lauf über 400 m, 800 m, 1600 m über 5000 m (Jedermannlauf und Walking), 10 000 Meter – dem  Wertungslauf – bis hin zum Lauf über die Halbmarathondistanz von 21,100 Meter. Meldungen: online unter: www.tus-wallmerod.de  oder über Nachmeldungen am Veranstaltungstag. Auskünfte zur Veranstaltung gibt es bei Otmar Krekel, Tel: 06435/8099.  Der Leichtathletikkreis Westerwald verbindet die Wallmeroder Veranstaltung mit den Kreismeisterschaften über 1600 m (M/W U 14 – U 16), über 5 km und 10 km für Jugend, Frauen und Männer und Seniorenwertung.

Ein Blick auf die Cup-Wertung: In diesem Zusammenhang ist ein Blick auf die aktuelle Wertung im „Wäller Lauf-Cup“ angebracht. Bei den Frauen führt mit 241 Punkten und sechs Teilnahmen, die W 60-Läuferin Heike Bruchof (Schillerschule Lahnstein). Es folgen die vereinslose Janet Egenolf-Michels (W 45) mit 228 Zähler vor Rita Poggemann (Münz Lauftreff Westerwald) mit 209 Punkten. Rang vier geht an: Swetlana Schmidt (W 50), Sportfreunde Puderbach und 208 Zähler. Rang fünf: Sonja Schneeloch (W 35), TuS Horhausen und 184 Zähler. Eine weitere W 35-Starterin, Petra Friedrich (RSG Montabaur) belegt den sechsten Platz mit 183 Punkten.

Bei den Männer scheinen die vorderen Plätze vergeben, denn es führt der Niederländer Thierry van Riesen (TuS Horhausen) mit 341 Punkten in der Männerklasse mit sieben Starts und davon viermal als Gewinner. Ebenfalls siebenmal am Start war Benjamin Gros (Running Team Bad Ems) und in seiner Altersklasse, der M 35 hat er bisher 331 Zähler gesammelt. Die weiteren Plätze: M 35-Starter Kevin Wolf (Triathlon Mühlheim-Kärlich) mit 266 Punkte. Uwe Klein (Sportfreunde Neustadt) gehört der Klasse M 45 an und hat 222 Zähler. Aaron Neuroth (LG Westerwald) war als Nachwuchsläufer in der Männerklasse 6 mal am Start und kommt auf 218 Punkte und der M 65-Läufer Ralf Bossert (BSG Westerwald Bank) erreicht mit sechs Läufen 217 Zähler und zeigt damit eine starke Laufleistung.

Wir danken unseren Sponsoren für ihr Engagement